Wissenswertes über Mais

Mais (engl. corn / maize) – manchmal auch als Kukuruz bezeichnet – ist das weltweit am häufigsten angebaute Getreide. Dabei lag der Gesamtertrag der Maisernte im Jahre 2014 weltweit bei etwa 1.038 Mio. Tonnen.

Mais wird bei uns hauptsächlich als Futtermittel angebaut, wird aber auch als Nahrungsmittel oder zur Herstellung von Biokraftstoffen oder Biogas verwendet.

Historisch kam der Mais im 16. Jahrhundert nach Europa und führte zusammen mit der Kartoffel zur Verdrängung der bis dahin in unseren Breiten hauptsächlich angebauten Hirse.

Nährstoffe im Mais

Maiskörner bestehen bei Vollreife aus etwa 64 % Kohlenhydrate, 9 % Eiweiß, 4 % Fett, 10 % Ballaststoffe und ca. 13 % Wasser.

Heimische Einsatzfelder für Mais

Maismehl wird gerne in der glutenfreien Küche eingesetzt oder findet sich auch in zahlreichen Muffin-Rezepten wieder.
Außerdem wird Mais gerne zur Eigenproduktion von Popcorn verwendet. Aber Achtung: Zum Selbermachen sollte unbedingt nur als „Popcorn-Mais“ deklarierter Mais zum Einsatz kommen, da die Enttäuschung über das Ergebnis sonst groß sein könnte:

Weiter zu Weizen, Roggen, Mais, Gerste, Hafer, Reis oder Hirse – oder zurück zur Getreide-Übersichtsseite?

(Visited 328 times, 1 visits today)